Anthologien

Foto: K.Neff

Reisen, essen, schreiben

Foto: Verlag Expeditionen

„Reisen Essen Schreiben“. Genauer kann man nicht auf den Punkt bringen, was die Texte in dieser Anthologie, an der 32 Autoren und Autorinnen der Hamburger Autorenvereinigung mitgewirkt haben, miteinander vereint: In vielen geht es um Kulinarisches, in vielen (auch) um Reisen in die Welt hinaus – sei es nach Italien oder Beijing, die Bandbreite ist groß.

Und immer spielt das Schreiben selbst eine Rolle: Sei es als schöpferischer Akt an sich, sei es als inhaltlicher Gegenstand der Texte.

Kommen Sie also mit uns auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Kulinarik, in nahe und ferne Welten und lernen Sie auch Hamburg besser kennen – denn auch hier sind einige der Texte angesiedelt.

Verlag Expeditionen - Weitere Infos zum Buch

Zunächst mal den Winter abwarten

Foto: Verlag Expeditionen

Seit 2005 schreibt die Hamburger Autorenvereinigung den „Walter-Kempowski-Preis“ aus. Zu dem jeweils vorgegebenen Thema erreichten uns bei jeder Ausschreibung rund 1000 Einsendungen.

Zwischen den Jahren 2005, als es um „Nachbarn“ ging, und 2017, als es „Alles umsonst?“ hieß, liegt eine große Bandbreite von Themen: „fremd“, „Versuchung“, „Familie“, „Besser geht’s nicht“ und „Nur eine Minute“. Wir waren jedes Mal aufs Neue davon überrascht, auf welch unterschiedliche Weise diese jeweiligen Vorgaben aufgefasst und umgesetzt wurden.

Vielfach geht es um schwere menschliche Schicksale, Grenzsituationen, Krieg und Tierleid, aber auch um eher alltägliche Probleme an Gartenzaun und Frühstücksbuffet – doch lesen Sie selbst, denn die vorliegende Anthologie vereint alle 22 bisherigen Gewinnertexte!

Verlag Expeditionen - Weitere Infos zum Buch

Spuk in Hamburg

Foto: Verlag Expeditionen

Und andere zwielichtige Geschichten und Gedichte

Ein geflügeltes Wort sagt: Jeder lebt in seiner oder ihrer Welt. Wenn wir darüber hinausgehen und suchen, ob es etwas dahinter oder daneben gibt, verlassen wir die Realität. Aber wir bleiben in unseren Vorstellungen, denn was wir uns nicht vorstellen können, existiert nicht. Was aber existiert?

In dieser Anthologie erzählen Mitglieder der Hamburger Autorenvereinigung von Welten, in denen Menschen leben oder nicht, eine Straftat begangen haben oder nicht, und in denen unbekannte Energien existieren oder nicht. Es gibt die Welt geweihter Gegenstände, gefährlicher Ghostwriter, doppelter Wohnungen und dämonischer Väter. Oder nicht?

Verlag Expeditionen - Weitere Infos zum Buch